Als Kontraindikationen für die physiotherapeutische Behandlung sind schwere Herzerkrankungen, Tumorerkrankungen, Hauterkrankungen und Infektionskrankheiten zu nennen. Außerdem gibt es Einschränkungen bei lokalen Entzündungen, Metallimplantaten, Herzschrittmachern, Durchblutungsstörungen, trächtigen Tieren, Herz-Kreislauferkrankungen und einigen anderen Fällen. Das bedeutet nicht zwangsweise, dass gar keine Behandlung durchgeführt werden kann, sondern das bestimmte Techniken von der Anwendung ausgeschlossen sind.

Wenn Sie sich unsicher sind, ob bei Ihrem Tier eine physiotherapeutische Behandlung in Frage kommt, sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt oder rufen Sie mich an.